normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Jahrgang 3

Schuljahr 2018/2019

 

Kinder lernen die Schausteller kennen

Wie auch schon im letzten Jahr durften auch dieses Jahr wieder die dritten Klassen unserer Schule die Weyersberger-Frühlingskirmes Backstage erkunden. Die Schausteller beantworteten die Schülerfragen geduldig und anschaulich und konnten den Kindern immer wieder erstaunte Ausrufe entlocken.

 

Kirmes 1

 

Kirmes 4

 

Aber was wäre eine Kirmes, bei der man nur zuhört? So durfte jedes Kind die einzelnen Fahrgeschäfte ausprobieren und Zuckerwatte naschen.

 

Kirmes 2

 

Kirmes 3

 

In der Schule haben wir uns noch einige Stunden mit diesem außergewöhnlichen Thema beschäftigt:

 

Weyersberger Kirmes

 

 

Weyersberger Kirmes 3

 



 

Eislauftag 2019

Auch dieses Jahr sind Anfang April wieder alle Zweit-, Dritt- und Viertklässler unserer Grundschule beim Eislauftag dabei gewesen.

 

Text Eislauftag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eislaufen 1

 

Eislaufen 3

 



 

Kunstmuseum

Am 19.3.2019 fuhren wir, die Klasse 3a, bei schönstem Frühlingswetter mit dem Bus nach Solingen-Gräfrath ins Kunstmuseum. Vor dem eigentlichen Besuch hatten wir noch etwas Zeit und konnten ein paar „Kunstwerke zum Anfassen“ ausprobieren. Mit einem großen Schrauben-Kunstwerk konnten wir Wasser von unten nach oben transportieren. Das hat Spaß gemacht.

 

Kunstmuseum 1


Im Museum haben wir zwei Bilder von Solinger Künstlern angeschaut. Einer hatte kein Papier. Darum hat er auf einen Solinger Stadtplan gemalt. Später durften wir im Atelier eigene Bilder zum Thema „Landschaft“ malen. Gern kommen wir wieder hierhin.

 

Kunstmuseum 2



 

Sachunterrichtsthema "Magnetismus"

Im Sachunterricht haben die 3. Klassen das Thema "Magnetismus" behandelt. Wir haben viel darüber gelernt, welche Kräfte Magnete haben und dass sie in vielen Alltagsbereichen Helfer sind.

 

Magnete 1

 

Wir haben gelernt, wie Magnete hergestellt werden und dass man kleine Büroklammer-Flugzeuge mit einem Magneten zum fliegen bringen kann. Zuletzt haben wir sogar einen eigenen Kompass gebaut.

 

  Magnete 2 

 



 

Waldspaziergang

Am 12.03.19 haben wir, die Klasse 3a, eine Wanderung in den Wald gemacht. Wir haben das Glück, dass wir nur 10 Minuten laufen müssen, bis wir schon im Nacker Bachtal angekommen sind. Heute konnten wir gut über die Wege laufen und haben viele interessante Dinge entdeckt. Damit man weiß, wo man ist, gibt es im Wald Schilder, die dir das sagen.

 

Waldspaziergang1

 

Die Standort-Nummer, die man darauf lesen kann, sollte man sich merken. Hat man einen Unfall, kann man damit genau angeben, wohin die Helfer kommen müssen. Einige Bäume sind mit bunten Punkten markiert. Sie müssen gefällt werden, weil sie durch den trockenen Sommer im letzten Jahr leider krank geworden sind. Wir hatten viel Spaß uns waren bestimmt nicht das letzte Mal in "unserem" Wald.

 

Waldspaziergang 2



 

Mein Körper gehört mir

Anfang des Jahres war die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück in unserer Schule zu Gast. Jede dritte und vierte Klasse konnte in drei verschiedenen Vorstellungen etwas über "Ja- und Nein-Gefühle" erfahren und wie man Hilfe suchen und finden kann, wenn man Hilfe benötigt. Dafür wurden uns kleine Geschichten vorgespielt, die manchmal lustig aber oft auch sehr ernst waren. In anschließenden Gesprächen konnten wir uns über unsere Meinungen austauschen, Fragen stellen oder von unseren eigenen Erlebnissen berichten. Der Körpersong sorgte für gute Stimmung. Am Schluss erhielten wir alle die "Nummer gegen Kummer".

 

Mein Körper gehört mir

 



 

Piratenfrühstück Teil 3

„Kommen in diesem Jahr auch wieder die Piraten zu Besuch?“, fragten die Kinder der Klasse 3b schon zum Schuljahrsbeginn. Und ja, sie kamen - sogar schon ganz bald. Und wie jedes Jahr waren es zwei piratenstarke Tage, die die Drittklässler mit den Piraten Fühl-mich-Schlapp und Powerschlauer erleben durften. Bei ihrem ersten Besuch wurde die aus dem 2. Schuljahr schon bekannt Ernährungspyramide noch einmal wiederholt und die Inhalte mit lustigen Bewegungsspielen auf dem Schulhof vertieft. Zum Abschluss gab es mit Lebensmittelfarbe gefärbten Fruchtjogurt. „Schmeckt der rote Jogurt wirklich nach Erdbeere und der gelbe wirklich nach Banane?“ 

 

Piraten 1

 

Beim zweiten Besuch mussten die Kinder richtig „arbeiten“: Möhren, Kartoffeln und Kohlrabi mussten geschält und klein geschnitten werden. Eine leckere Gemüsesuppe stand auf dem Piratenrezept. „Das ist ja voll lecker“, kam sogar von Kindern, die sonst nicht so gerne Gemüse essen. Viele wollten noch eine zweite oder dritte Portion und das Rezept unbedingt an Mama weitergeben. Vielen Dank, liebe Piraten, für zwei tolle Tage.

 

Piraten 2

 

Im Anschluss haben die Kinder der Klassen 3a und b im Deutschunterricht noch ihre piratenstarken Lieblingsrezepte aufgeschrieben.

Hier eine kleine Auswahl zum Nachkochen:

 

Rezept 1               Rezept 2

 

 



Schuljahr 2017/2018

 

Fahrradtraining im 2. Schuljahr

Wenn die Zeit für das Schlittschuhlaufen vorbei ist, begeben wir 2. Klässler uns an eine neue Herausforderung: Wir starten mit dem Fahrradtraining. Dafür kommt jedes Kind am Dienstagmorgen mit seinem eigenen Fahrrad in die Schule. Aber natürlich schieben wir dieses, da wir ja noch keine Fahrradprofis sind. Und dann wird geübt. Wir teilen uns nach Leistung in Gruppen auf und schwingen uns auf dem Schulhof, im Südpark oder sogar auf der Trasse auf unseren Drahtesel.

 

Fahrrad

 

Jeder übt etwas anderes. Während der eine noch lernt, überhaupt ohne Hilfe alleine zu fahren, schafft es der andere bereits, eine Hand vom Lenker zu lösen. Dies macht uns allen großen Spaß. Und damit wir auch fit für die Straße werden, üben wir zusätzlich regelmäßig auf dem Verkehrsübungsplatz. Denn dort gibt es Verkehrsschilder und Ampelanlagen, so dass wir gut auf den Straßenverkehr vorbereitet werden.

 

Fahrrad 2

 



 

Schlittschuhlaufen im 2. Schuljahr

Auf den Dienstag freuen sich die 2. Schuljahre immer besonders. Da geht es in den ersten beiden Stunden immer zum Eislaufen in die nahe gelegene Eissporthalle. Beim Eislaufen haben alle viel Spaß. Damit die Kinder immer sicherer werden, üben wir gemeinsam. Gleiten und Abstoßen, Drehungen, Slalom und rückwärts fahren stehen jeden Dienstag auf dem Programm.

 


Das Eislaufen findet immer in der Zeit zwischen den Herbstferien und den Osterferien statt. Auch Kinder, die am Anfang noch ein wenig ängstlich und vorsichtig sind, machen schnell Fortschritte und haben sehr viel Freude an diesem Sport. Mittlerweile sind viele schon so sicher auf dem Eis, dass kleine Wettfahrten veranstaltet werden.

 

 



 

Piratenfrühstück Teil 2

 

Nach den Weihnachtsferien war es endlich wieder soweit:

Die beiden Piraten, die uns schon im ersten Schuljahr auf einen Abstecher besucht haben, waren nochmal in unseren zweiten Klassen zu Besuch. Sie wollten wissen, ob wir uns noch einiges aus dem letzten Schuljahr gemerkt haben und ob wir unseren Vertrag, ein gesundes Frühstück mit in die Schule zu bringen, auch einhalten. Sicherheitshalber wiederholten wir alle noch einmal, was zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung alles dazu gehört. Und das es wichtig ist, damit wir uns fit und gesund wie das Piratenmädchen Schlauer-Power fühlen. Nachdem wir alles besprochen haben und der Piratin Fühl-mich-schlapp noch einen Brief mit wertvollen Tipps geschrieben haben, gab es zur Belohnung noch einen leckeren selbstgemachten Milchshake.

 

 

Eine Woche später bereiteten wir mit den beiden wilden Seefahrern noch ein gesundes Frühstück mit allen Dingen, die zu einer gesunden Ernährung dazu gehören, vor. Wir schnitten Obst, Gemüse und Käse, stellten leckere Obstspieße, eine Käse-Gurken-Schlange und Kräuterquark her.

 

 

Das fertige Buffet war für alle ein Gaumenschmaus und zeigte uns, dass Obst, Gemüse und Milchprodukte nicht nur gesund, sondern auch lecker und für uns echte Fitmacher sind.

 

 



 

Schuljahr 2016/2017

 

Wir arbeiten im Coppelpark

Kurz vor den Osterferien besuchten die Klassen 1a und 1c den Solinger Coppelpark, mit dem unsere Schule kooperiert. Jede Klasse besucht mindestens einmal pro Halbjahr den Park, um dort die Natur "vor Ort" zu erleben und ganz praktisch zu helfen.

 

 

Pünktlich zum Frühjahrsbeginn haben die fleißigen Kinder viel Müll im Park gesammelt.

 

 

Damit die Wiesen gemäht werden können, haben sie außerdem "Totholz" gesammelt. Dies sind kleine und mittlere Zweige, die von den Bäumen fallen und den Rasenmäher beschädigen können.

 


Bei den Arbeiten, die allen Kindern großen Spaß gemacht haben, konnten noch zahlreiche tierische Parkbewohner bestaunt werden, z. B. ein Fischreiher, Kröten und Regenwürmer.

 



 

Karneval

Karneval durften wir uns alle verkleiden. Wir haben eine Modenshow gemacht, um alle Verkleidungen begutachten zu können. Dann konnte die große Karnevalsparty steigen. Jedes Kind durfte eine Tüte Süßigkeiten mitbringen und wir haben damit ein Süßigkeitenbuffet aufgebaut.

 

 

 

Außerdem haben wir Stopptanz und "die Reise nach Jerusalem" gespielt, viel gesungen und gelacht. Danach gab es noch eine Polonaise mit allen Klassen durch unser Schulgebäude und eine Kinderdisco in der Turnhalle. Als Abschluss haben wir alle zusammen noch unser Katternberglied gesungen.

 

 

 

Unsere Lehrer waren dieses Jahr grüne Frösche.

 



 

Wir haben Sozialkompetenztraining!

In unserer Schule sind viele verschiedene Kinder. Alle haben ihre eigenen Ideen, Ansichten und Vorlieben. Damit wir gut miteinander umgehen, müssen wir uns gegenseitig respektieren und jeden Einzelnen so nehmen, wie er ist. Im Kleinen haben wir dies Ende Januar an drei Tagen in unseren ersten Klassen geübt. Wir bekamen Besuch von  unseren Avalon-Trainern, die uns durch verschiedene Spiele gezeigt haben, dass jeder Einzelne von uns ein wertvolles Individuum ist und eigene Bedürfnisse und Vorstellungen hat.

 

 

 

Damit das Miteinander in unseren Klassen mit den verschiedenen Kindern gut funktioniert, haben wir gemeinsam Regeln erarbeitet, an die sich alle halten müssen. Zu diesen Vereinbarungen gehört, dass wir freundlich miteinander umgehen, uns gegenseitig zuhören und die Stopp-Regel anwenden, wenn uns etwas nicht gefällt.

 

 

Es waren drei tolle Tage, die zwar anstrengend für uns waren, aber bei denen wir viele neue Dinge gelernt haben, die uns im Miteinander an unserer Schule helfen.

 



 

Piratenfrühstück Teil 1

Im Januar hatten wir Kinder aus der 1b wilden Besuch: zwei Piratinnen waren bei uns gestandet. Die eine Piratin war munter und fit, die andere müde und schlapp. Power-Shower erklärte uns, warum sie immer so gut drauf ist und gab uns viele Tipps, damit wir auch fit werden. Neben Piratensport war ein Tipp, dass wir gut auf unsere Ernährung achten sollen: 6 Gläser Wasser am Tag, genauso viele Portionen Obst und Gemüse, Milchprodukte und Getreide standen auf dem Piratenmenü. Wir machten zunächst einen Obst-Gemüse-Geschmackstest, um festzustellen, welche Sorten uns besonders gut schmecken. Den machten wir mit verbundenen Augen.

 

 

In kleinen Gruppen konnten wir ein Fitness-Himbeer-Getränk herstellen und auch direkt probieren.

 

 

 

Außerdem verabredeten wir, in der Schule nur gesunde Sachen zu essen und zu trinken und unterschrieben einen Piatenvertrag mit unserem Fingerabdruck. Zum Abschluss bereiteteten wir alle zusammen aus mitgebrachten Obst- und Gemüsesorten ein richtig gesundes Piratenfrühstück mit Obstsalat, frischen Hafeflocken, Rohkost und selbstgemachtem Obstsalat zu. Lecker!

 

 

 

 

Wir freuen uns schon, wenn die beiden Piratinnen nächstes Jahr wieder in unserer Klasse vor Anker gehen.

 



 

In der Weihnachtsbäckerei und Wichtelwerkstatt

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachtsplätzchen und heimlichen Basteleien? Wir Kinder aus der Klasse 1b haben für unsere Eltern tüchtig gebacken und verziert, gemalt, geschnitten, geschrieben und geklebt. Mit unseren Ergebnissen waren wir sehr zufrieden. Natürlich mussten wir die Plätzchen auch probieren. Mh....lecker!

 

 

 

 

 



 

Siehst du mich?

Langsam beginnt die dunkele Jahreszeit. Damit die Autofahrer uns auf unserem Schulweg besser sehen können, haben wir alle Warnwesten vom ADAC bekommen. Außerdem hat unsere Schule an der Aktion "Siehst du mich?" teilgenommen. Alle Kinder der ganzen Schule haben sich dafür vor dem Unterricht mit ihren Warnwesten an den Straßenrand gestellt und so den Autofahren gezeigt, dass hier eine Grundschule ist, und sie an dieser Stelle ganz besonders vorsichtig fahren sollen. Danke, dass ihr auf uns achtet!

 

 



 

Herbstspaziergang

Kurz vor den Herbstferien haben wir Kinder der Klasse 1a und 1b einen Herbstspaziergang gemacht. Wir sind von unserer Schule Richtung Nacker Bach gegangen. Unsere Aufgabe war, Blätter und Früchte von der Kastanie, der Buche und der Eiche zu suchen. In einem Waldstück haben wir noch viele andere spannende Dinge gefunden.